Warum Sie den Datenschutz im Recruiting berücksichtigen sollten!


Kennen Sie die EU-Datenschutzgrundverordnung? Und wissen Sie, welche Punkte beim Thema Arbeitnehmerdatenschutz zu berücksichtigen sind? Haben Sie vielleicht schon alles entsprechend umgesetzt? Wenn ja, dann ist das vorbildlich! Wenn nein, dann sollten Sie sich damit auseinandersetzen! 

Datenschutz

 
Ich weiss. Datenschutz ist ein Thema, das de facto von außen erzwungen ist, keinen Bewerber mehr bringt und fast schon ein wenig lästig erscheint. Andererseits ist Datenschutz ein Aspekt, den Sie und ich, den jeder Einzelne für sich selbst unbedingt gewährleistet haben möchte. Das betrifft die Daten auf dem eigenen privaten Rechner, die sowohl regelmäßig gesichert als auch vor Angriffen von außen geschützt werden sollten. Das betrifft noch viel mehr die Daten und Angaben, die wir nach außen preisgeben: in Bank-, Hotelbuchungs-, Krankenkassen- oder Versicherungs-Onlineportalen, beim Surfen und Posten und bei Bewerbungen, denn hier laufen Lebensläufe und Zeugnisse durch das Netz und werden gespeichert. Wir wollen zu Recht, dass mit unseren Daten sensibel und vertrauensvoll umgegangen wird.

Bei der Mitarbeitersuche ist das ein besonders gravierender Punkt, denn ein Lebenslauf ist mehr als personenbezogen, er ist sehr persönlich! Speziell moderne und innovative Bewerbungsprozesse erfordern eine Überprüfung, an welchen Stellen mit Blick auf die neue EU-Datenschutzgrundverordnung Anpassungsbedarf besteht! Ob Cloud-Produkte, Skilldatenbanken, Active Sourcing Listen, digitale Personalakte u.v.m. – was darf eigentlich wie wo gespeichert werden?

Da ich kein Jurist bin und auch keine juristische Beratung anbiete, mir jedoch der vertrauensvolle Umgang mit Bewerberdaten schon von jeher sehr am Herzen lag, mache ich hier einmal Fremdwerbung!

Der Bitkom ist der Digitalverband Deutschlands und bietet in der Bitkom-Akademie Weiterbildung zu IT-Themen und digitalen Trends – dazu gehört auch ein ganztägiges Seminar zum Thema Arbeitnehmerdatenschutz, das ich hier gerne verlinke:

   Arbeitnehmerdatenschutz in der Praxis – mit Fachkundenachweis

Ein Blick auf die Agenda ist lohnenswert und zeigt schnell, die kritischen Themen auf.

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich gerne direkt an den Bitkom:

Ansprechpartner:
Herr Vincent Bergner
Telefon: +49 30 27576-539
V.Bergner@bitkom-service.de

Mit einem gut durchdachten Datenschutzkonzept, das Sie bereits auf Ihrer Karriere-Seite erläutern, können Sie im Übrigen auch in der Bewerberkommunikation punkten!

 

Ich freue mich auf Ihre Kommentare unter diesem Blogartikel!

Let’s get #digital!


Von: | 2017-02-28T21:46:57+00:00 21, Februar 2017|Kategorien: Digitalisierung|Tags: , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar